Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Speiseröhrenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #286  
Alt 11.06.2018, 20:13
monika.f monika.f ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2008
Ort: Mannheim und Königswinter
Beiträge: 100
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hallo Martin,

das ist erst mal sehr erschreckend. Erst Michael, und jetzt geht's Dir auch nicht gut.

Ich habe inzwischen viele Erfahrungsberichte gelesen, es gibt da auch ein Forum in den USA. Manche Menschen mit schlechter Prognose packen es, bei anderen gibt es Komplikationen ... Ich will nur sagen, ich hoffe, Du bist bei denen, die es packen!

Auf alle Fälle würde ich eine zweite Meinung einholen in einer Klinik, die auf Speiseröhrenkrebs spezialisiert ist. (Ich stehe kurz vor den ersten Kontrolluntersuchungen, weiß auch noch nicht, wie es bei mir aussieht.) Es gibt doch noch mehr als Chemotherapie: Bestrahlung, Immuntherapie, evt. noch mal OP ... Du kannst Deine Befunde auch verschicken und anfragen, was für Alternativen angeboten werden.

Meine 'Heimatklinik' war gar nicht davon begeistert, dass ich mich auswärts operieren lassen wollte. Das ging so weit, dass mir eine definitive Radiochemotherapie angeboten wurde, obwohl ich ganz klar operabel war. (Das war entgegen der Leitlinien.)

Nur so meine Einschätzung, wie Du da rangehen könntest, damit Du wieder 'auf den Bock' kommst.

Grüße,

Monika
Mit Zitat antworten
  #287  
Alt 13.06.2018, 07:13
mart1973 mart1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2017
Beiträge: 125
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hallo an alle,
Ja in den USA Forum hab ich auch gelesen, man kann den krebs besiegen in den man nie die Hoffnung aufgibt und immer positiv eingestellt ist und man sich nicht aufgibt. Hab auch was gelesen von Hanföl usw. Da werde ich Mal mir bestellen und ausprobieren schaden kann's ja nicht.. Glaubt an euch und schaut immer nach vorne und gebt nie die Hoffnung auf. Euch allen wünsche ich alles erdenklich gute.
Mit Zitat antworten
  #288  
Alt 16.06.2018, 21:02
mart1973 mart1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2017
Beiträge: 125
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

hallo an alle.
So jetzt hab ich seit drei Tagen das Hanföl CBD rein, und nächste Woche hab ich hier in Regensburg einen Termin bei einem Spezialisten für Methadon zusätzlich zur Chemo. Bin ja Mal gespannt wie's wird ,den meinen neuer krebs in dem Lymphknoten system des Körpers eine Folge von Speiseröhren krebs von dem stammen die Zellen im Lymphsystem. Bei mir kann man sie nicht Operabel Entfernen leider da zu viele Blutgefäße im Wege sind.
Auf in den kampf

Geändert von gitti2002 (16.06.2018 um 23:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #289  
Alt 16.06.2018, 21:22
mart1973 mart1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2017
Beiträge: 125
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

so hier meine Einstellung zum Leben egal wie es wird , gebt niemals auf. Martin

Geändert von mart1973 (23.07.2018 um 17:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #290  
Alt 17.06.2018, 20:12
monika.f monika.f ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2008
Ort: Mannheim und Königswinter
Beiträge: 100
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Finde ich gut, dass Du Dich um weitere Behandlungsmöglichkeiten kümmerst! Melde Dich wieder und Grüße, Monika
Mit Zitat antworten
  #291  
Alt 17.06.2018, 21:07
monika100 monika100 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.10.2009
Beiträge: 1.764
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Alles Gute für dich!

Du bist sehr tapfer!
Mit Zitat antworten
  #292  
Alt 19.06.2018, 11:07
Klari Klari ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.05.2018
Beiträge: 3
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Ich finde Deine Einstellung super! Alles Gute für Dich.
Mit Zitat antworten
  #293  
Alt 19.06.2018, 11:13
Klari Klari ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.05.2018
Beiträge: 3
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Entschuldigung, ich habe mich nicht vorgestellt. Bzw. schon, aber ist nicht im Forum erschien. Ich bin 67 Jahre alt und mein Mann hat auch Speiseröhren Krebs. Es wurde im Dezember diagnostiziert und Chemo bekommen.Leider hat sich alles sehr lange hergezogen, weil sein Herz für OP in sehr schlechte zustand war (ist). Er hat 3 Stands bekommen und wird, wenn CT Untersuchung gut geht, demnächst operiert. Es ist sehr schwer für uns alles, hat einiges mitgemacht während der Chemo, und es ist noch nicht alles geschafft. Ich wünsche Euch allen Alles Gute, Klari
Mit Zitat antworten
  #294  
Alt 24.06.2018, 17:34
Michael 1969 Michael 1969 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2017
Ort: Aachen/Würselen
Beiträge: 59
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hallo,
Wollte mich nochmal melden bevor alles vorbei ist. Speiseröhre Rezidiv, Lebermetastase bei min. 5 cm, sind keine gute Aussichten. Ich habe das Gefühl von innen aufgefressen zu werden. Keine Ahnung ob die Chemo die ich im Moment bekomme anschlägt. Mir geht es einfach nur schlecht. Es geht alles so schnell, dieser Krebs ist ein Drecksack.
Habe morgen noch einen Termin in einer anderen Klinik 320 km von Aachen, fühle mich im Moment einfach wie eine Nummer in der Uni Klinik.
Hoffe Heidelberg kann mir zumindest etwas Lebensqualität zurück geben. Hoffnung habe ich aufgegeben, aber der Glaube ist noch immer da.
Es ist alles so unwirklich, vor einem Jahr wahr noch alles in Ordnung. Jetzt ist alles nur noch eine Frage der Zeit.
Bin total durcheinander, kann kaum einen klaren Gedanken fassen.
Essen und Trinken geht nicht, seit Monaten jetzt nur über den Port. Alles was ich aufnehme kommt leider auch so wieder raus.
Wünsche euch allen das Beste.
Michael
Mit Zitat antworten
  #295  
Alt 24.06.2018, 18:19
sanne2 sanne2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2005
Beiträge: 1.055
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hallo Michael.
Zur Zeit war ich nur stille Mitleserin.
Bitte nicht aufgeben!

Erstens ist Heidelberg sicherlich eine sehr gute Adresse.
Bleib bitte dran!

Zweitens sollte man sich als Patient niemals als eine Nummer fühlen, also wenn möglich die Klinik wechseln und du bist scheinbar richtigerweise dabei.

Und als letztes!

Hast du dir mal überlegt, dir eine PEG legen zu lassen?
Dadurch kann man die Zufuhr evtl. besser regeln, so das nicht mehr alles raus kommt, sondern auch seinen Sinn erfüllt.

Es gibt so viele auf den Körper angepasste Ernährungen, dass sicherlich die richtige für dich gefunden wird.

Warst du schon einmal bei einer Ernährungsberaterin?
Wenn nicht, dann lass es dir bitte von deinem zuständigen Krankenhaus verschreiben, oder besser noch! Gerade Krankenhäuser verfügen über "so etwas, wie Ernährungsberater". Frage einfach mal danach.

Es gibt für fast alles Lösungen.

Liebe Grüße,

Sanne
Mit Zitat antworten
  #296  
Alt 24.06.2018, 20:07
monika.f monika.f ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2008
Ort: Mannheim und Königswinter
Beiträge: 100
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hey Michael!

Alles alles Gute für morgen! Mehr als hoffen und was versuchen kann man nicht, ich hoffe, dass man Dich nicht weiter als Nummer behandelt.

Herzlichst,

Monika
Mit Zitat antworten
  #297  
Alt 24.06.2018, 20:12
monika100 monika100 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.10.2009
Beiträge: 1.764
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hallo Michael,

ich drücke dir die Daumen, dass die in Heidelberg noch einen Ass im Ärmel haben und dir wirklich helfen können.

Hast du zusätzlich schon mal mit einem Psycho-Onkolgen gesprochen?
Ich weiss nicht, ob es dir psychisch ein bisschen helfen könnte, aber schaden kann es ja auf jeden Fall nicht. Vielleicht auch da mal ausprobieren.

Alles alles Gute für dich, meld dich bitte mal, wie es bei dir weitergeht.

Denke an dich,
Monika
Mit Zitat antworten
  #298  
Alt 25.06.2018, 09:37
mart1973 mart1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2017
Beiträge: 125
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hallo an alle , hallo Michael,
Ein bekannter hatte auch ein Rezidiv und Metastasen in der Leber. Der hat Chemo s bekommen und ihm habe sie die halbe Leber entfernt. Jetzt hat er dieses Rezidiv in der Rest Leber gehabt. Bei ihm wurde nun eine sirt gemacht, das heißt verstrahlt e Kügelchen wurde ihm durch die Vene direkt in die Metastasen der Restleber geschickt. Er musste drei Tage isoliert bleiben wegen der verstrahlung , er hat alles gut überstanden und heute geht es ihm wieder gut. Ansonsten Wüste ich nur noch die rptc in München die machen per Protonen Bestrahlung vielleicht kannst du da Mal nachfragen die sind sehr gut . Internet Rptc München. Michael Gib nicht auf . Es gibt vielleicht doch noch Hoffnung . Glaube an dich.
Gruß an alle Martin
Mit Zitat antworten
  #299  
Alt 26.06.2018, 02:02
Benutzerbild von Gärtner
Gärtner Gärtner ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2006
Ort: Schorfheide
Beiträge: 498
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Nur als Hinweis: Es gibt die Protonen-Therapie auch in Dresden und in Berlin gibt es die Photonen-Therapie. Nachfragen kann nicht schaden. Solange keine weiten Metastasen da sind... Als bei mir 2 Jahre nach der OP der Verdacht auf Lebermetastasen kam (hatte sich im Ultraschall und auch im MRT gezeigt), meinte mein Onkologe: "Da kann man nichts mehr machen, höchstens eine palliative Chemo.", ohne überhaupt den konkreten Befund abzufragen. Ich habe dann auf den Onkologen ganz verzichtet und nur noch mit meiner Hausärztin gesprochen. Ich habe dem Befund nicht geglaubt und nachdem er 2 weitere Jahre sich nicht verändert hat, auch auf die MRTs verzichtet. Wie gesagt, die OP liegt 12 Jahre zurück.
__________________
Es gibt zwei Arten, sein Leben zu leben: entweder so, als wäre nichts ein Wunder, oder so, als wäre alles ein Wunder. Ich glaube an Letzteres. (Einstein)

Geändert von gitti2002 (26.06.2018 um 04:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #300  
Alt 26.06.2018, 18:04
Michael 1969 Michael 1969 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2017
Ort: Aachen/Würselen
Beiträge: 59
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hallo,
Es hat sich nichts geändert, keine neuen Therapieansätze. Nur man hat sich hier sehr gut behandelt gefühlt. Die Ärzte sind toll, meine Klinik bekommt auf jeden Fall eine Therapieempfehlung mit ein paar Hinweisen. Auch wenn nicht viel neues dazu kommt.
Michael
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:17 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD