Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Bauchspeicheldrüsenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.02.2019, 14:29
hugogoldi hugogoldi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2010
Beiträge: 1
Ausrufezeichen Mein Vater ist an BSDK erkrankt...

Hallo,
bei meinem Vater wurde vor 2 Wochen ein Pankreaskopfkarzinom diagnostiziert.
Da er einen sehr hohen Bilirubinwett hatte konnte nicht sofort operiert werden da die Gefahr einer Leberschädigung bzw. eines Leberversagens zu hoch war.
Operabel ist der Tumor, ca. 2cm groß.
Die OP sollte am 11.02. stattfinden, nun rief gestern die Klinik an und teilte uns mit dass die OP wegen Personalmangel um eine Woche verschoben werden muss.
Wir haben nun große Bedenken dass das Teil wächst und er dann vielleicht nicht mehr operabel ist.
Leider finde ich nirgends etwas darüber wie schnell so ein Tumor wächst und ob es da Erfahrungswerte gibt???
Vielleicht kann mir ja jemand helfen??
Liebe Grüße Gabi
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.02.2019, 22:38
libertyexpress libertyexpress ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2017
Beiträge: 54
Standard AW: Mein Vater ist an BSDK erkrankt...

Hallo du

Komme nicht aus diesem Bereich, lese manchmal hier mit. Die Woche macht wenig aus denke ich.
Was viel wichtiger ist die OP ist das ein Schwerpunktzentrum für Pankreaskarzinome oder ein Stadtkrankenhaus? Die wahrscheinlich Wipple-OP sollte fachgerecht gemacht werden, das ist kein Zuckerschlecken. ES gibt eine Handvoll Schwerpunktzentren für Pankreas Karzinome in D da würde ich 1 oder noch besser 2 anfragen.
Alles Liebe
Jon
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.02.2019, 15:00
Hildegard H. Hildegard H. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2006
Ort: Niedersachsen, Hannover
Beiträge: 44
Standard AW: Mein Vater ist an BSDK erkrankt...

hallo ich meine, Sie müssen sich wegen 1 Woche Zeitverschiebung keine Gedanken machen. So schnell wächst solch ein Tumor nicht. Wichtig ist, dass die Blutwerte eine OP zulassen und weiter ist ganz wichtig, wie mein Vorschreiber schon sagt - dass Sie sich in jedem Fall an ein Krankenhaus wenden sollten, daß z.B. whipple-OP sehr häufig macht und dementsprechende Erfahrungen hat. Die OP ist kein Sonntagsspaziergang und dauert viele Stunden. Ein 2 cm großer Tumor dürfte für einen erfahrenen Operateur kein Problem sein.Ich habe eine solche OP jetzt bereits 20 Jahre (!) überlebt - also seien Sie guten Mutes -es wird sicherlich alles gut werden.
Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.02.2019, 19:18
gudrun1960 gudrun1960 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.06.2018
Beiträge: 12
Standard AW: Mein Vater ist an BSDK erkrankt...

Hallo Gabi,

in Bonn gibt es die Möglichkeit, Pankreaskarzinome mit hochfokussiertem Ultraschall (HIFU) entfernen zu lassen.
Vielleicht möchtest Du Dir die Seite mal anschauen. Soweit ich weiß, gibt es noch weitere Kliniken, die diese Behandlung anbieten (Google). Es soll ein sehr schonendes Verfahren sein.

Alles Gute und liebe Grüße

Gudrun

Geändert von gitti2002 (11.02.2019 um 22:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:21 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD