Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 08.02.2018, 16:55
Susanne1 Susanne1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2017
Beiträge: 57
Standard AW: Diep flap op

Liebe torwart, einerseits tut es mir leid, dass du jetzt doch Chemo und Bestrahlung machen musst. Andererseits: toll, dass es diese Therapiemöglichkeiten gibt, vor 40 Jahren (auch vor 20) hättest du bzw. wir alle viel schlechtere Chancen gehabt. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass du zu denen gehörst, die die Behandlung gut vertragen. Und dass die Wundheilung gut verläuft ist doch zumindest eine gute Sache( gibt es ja auch andere Verläufe...) . Wenn du das hier liest, hast du die 1. Chemo ja wahrscheinlich schon hinter dir, hoffentlich ist sie gut verlaufen. Alles Gute,liebe Grüße, Susanne
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 11.02.2018, 19:29
Susanne1 Susanne1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2017
Beiträge: 57
Standard AW: Diep flap op

Hallo, heute habe ich morgens echt Panik bekommen, hatte meine DIEP -OP am 31.1. und irgendwie fühlte sich meine Brust heute morgen echt "merkwürdig" an.Ist sowieso total taub, was "normal" ist, aber ich hatte das Gefühl einer neu aufgetretenen Verhärtung und plötzlich totale Ängste bzgl. einer Infektion. Bin dann in die Notambulanz, der dortige Arzt wirkte sehr kompetent und beruhigte mich, alles sei gut (Temperatur habe ich auch keine). Vor lauter Erleichterung habe ich erstmal total geweint. Nach einem dreiviertel Jahr liegen die Nerven irgendwie blank, dabei habe ich ja eigentlich das Schlimmste hinter mir...Sieht halt alles noch blau-rot grün und z.T. krustig aus...Bin etwas erschöpft, morgen ist ein neuer Tag, und der wird besser ;-)
Liebe Grüße an alle, Susanne
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 15.02.2018, 18:45
butterflymarina butterflymarina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.12.2017
Ort: Hannover
Beiträge: 34
Standard AW: Diep flap op

Liebe Torwart, liebe Susanne,
habe mich über Eure Beiträge gefreut, weil ich gedacht habe, endlich mal noch jemand, an den das Leben gleich wieder Anforderungen stellt, die man nicht beiseite schieben kann. Das mit dem mehr auf sich und seine Bedürfnisse achten hört sich immer gut an, lässt sich aber manchmal nicht wirklich umsetzen.

Etwas mehr Ruhe hätte ich mir gerade direkt nach dem Krankenhaus wirklich gewünscht, aber mein Mann hatte die Grippe mit richtig Fieber und ist ja auch schon 78 Jahre und meine Tochter hat ihre Antidepressiva abgesetzt und geht jede Nacht Pokemons jagen. Also kümmere ich mich wann immer es geht um meine Enkelin (9). Geld muss man irgendwann auch wieder verdienen, bin selbständig, kann mit einem gelben Schein also rein gar nichts anfangen.

Und es verheilt einfach nicht und ist zur Zeit ziemlich hässlich. Auch nicht stimmungsfördernd. Obwohl ich mir immer bewusst bin, dass ich sehr viel Glück gehabt habe, dass ich keine Chemo oder Bestrahlung brauche. Das Tamoxifen vertrage ich bislang gut. Die, denen es schlechter geht, haben mein volles Mitgefühl.
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 15.02.2018, 21:55
Susanne1 Susanne1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2017
Beiträge: 57
Standard AW: Diep flap op

Liebe butterfly, habe gerade gelesen was du in deiner Vorstellung geschrieben hast, da hast du nach Bezeichnungen/Zahlen gefragt. Falls es sich für dich noch nicht geklärt hat: es geht um die TNM Klassifikation, ist z.B. auf Wikipedia zu finden. Und du müsstest ja einen Arztbrief bekommen haben, da steht deine "Klassifikation" drin.. Wie geht es deiner Enkelin mit der ganzen Situation? Mit 9 und einer depressiven Mutter und dann bekommt die Oma Krebs, das ist ja alles nicht so einfach...In einigen Städten gibt es spezielle Gruppen /Treffen für Kinder deren Angehörige Krebs oder psychische Erkrankungen haben....Meine Tochter ist 16 und hat es relativ gut verkraftet, hoffentlich bleibt es so...
Liebe torwart, wie geht es dir? ich muss öfters an dich denken. Intensive Chemo ist bestimmt sehr anstrengend, ich wünsche dir alles, alles Gute!!! Wenn es dir besser geht, melde dich mal wieder :-)
LG, Susanne
PS . Habt ihr mal euren Vitamin D Spiegel kontrollieren lassen? Falls nicht, sprecht mal eure Ärzte an, ist bei Krebspatienten sinnvoll!
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 16.02.2018, 13:33
butterflymarina butterflymarina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.12.2017
Ort: Hannover
Beiträge: 34
Standard AW: Diep flap op

Liebe Susanne,

das mit den Abkürzungen hat sich längst geklärt. Auf Googlen bin ich erst gar nicht gekommen, da ich nicht soviel im Netz unterwegs bin. Aber die Breast Care Nurse vom Krankenhaus hat mir dann alles sehr nett erklärt und hier einige andere.

Meine Enkelin ist bislang ein sehr fröhliches Mädchen. Sie nimmt ihre Mama, wie sie ist. Da ihr Papa sich um vieles kümmert, mein Mann und ich im selben Haus wohnen und sie auch viel bei ihrer besten Freundin ist geht das alles.

Den Brustkrebs habe ich ihr so erklärt, dass da etwas ist, was mich krank machen würde, wenn man es nicht raus nimmt, sie hat den großen Tumor auch gefühlt, und jetzt ist der halt weg und alles gut und jetzt wird die Brust - hoffentlich - nur noch ein bisschen hübscher gemacht. Und so versuche ich es auch zu sehen.

Als ich dasBlutbild für das CT und Knochenszintigramm, das dann abgesagt wurde, gemacht habe, wurde bei mir ein Vitamin D-Mangel festgestellt. Nehme seitdem Vigantolletten.
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 16.02.2018, 15:48
Susanne1 Susanne1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2017
Beiträge: 57
Standard AW: Diep flap op

...das freut mich, dass deine Enkelin alles gut verkraftet hat :-)
Heisst das, du hast kein Knochenszinti bekommen? LG, Susanne
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
diep, flap, operation


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:46 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD