Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Speiseröhrenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #241  
Alt 13.03.2018, 20:40
mart1973 mart1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2017
Beiträge: 125
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hallöchen an alle
Oja das Boxspringbett war der beste Kauf überhaupt. Bin total zufrieden . Da es ja motorische verstellbar ist ist es super , und sehr bequem. Echt möchte es nicht mehr missen. Boxspringbett en sind momentan gar nicht so teuer auch motorbetriebene sind momentan Recht günstig. So wünsche allen viel Gesundheit und erholt euch gut. In diesem Sinne.
Mit Zitat antworten
  #242  
Alt 18.03.2018, 00:39
mart1973 mart1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2017
Beiträge: 125
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

hallo an alle. So am Donnerstag geht's in die vorletzte Chemo . Danach noch eine und dann Reha. Und danach ein wenig Pause zu Hause. Und dann hoffe ich wieder auf meinem Bock zu sitzen . Sodala nun noch ein schönes Wochenende gewünscht . Bis dene

Geändert von gitti2002 (18.03.2018 um 00:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #243  
Alt 27.03.2018, 21:20
mart1973 mart1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2017
Beiträge: 125
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

hallo an alle, so die elfte Chemo ist geschafft. Noch eine letzte dann habe ich die Chemo s geschafft. Laut Auskunft der ärzte kein Rezidiv zu finden. Alles in allem sieht's gut aus. Hoffentlich bleibt das auch so, Schmerzen habe ich nach wie vor am rechten unteren Rippenbogen da ist wohl der Nerv verletzt laut Diagnose, naja das kann dauern bis zu einem Jahr bis das wieder wird naja Mal schauen. Ich hoffe das ich bald wieder arbeiten gehen kann.
Mit Zitat antworten
  #244  
Alt 28.03.2018, 08:29
monika100 monika100 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.10.2009
Beiträge: 1.764
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hallo Martin,

das hört sich doch sehr gut an bei dir.
Wünsche dir von Herzen, dass das so bleibt.

Mein Mann wollte damals auch unbedingt wieder arbeiten.
Auch LKW Fahrer.

Alles Gute für dich.

Monika
Mit Zitat antworten
  #245  
Alt 28.03.2018, 21:25
mart1973 mart1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2017
Beiträge: 125
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hallo an alle. Weiss jemand bescheid wie lange das Gewicht verlieren geht , ich nehme immer mehr Gewicht ab.bin in die OP am 15.11.17 mit 145 kg. Jetzt wieg ich Grad Mal 105kg. Und es geht noch weiter runter.
Mit Zitat antworten
  #246  
Alt 28.03.2018, 22:36
fuzzi68 fuzzi68 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.10.2015
Ort: Landkreis München
Beiträge: 45
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Ich bin mit 118kg vor der OP gestartet. Aktuell gut 2 Jahre nach der OP sind es 89, 90 kg und weiter runter geht es kaum... stabilisiert sich mit der Zeit. Würde gerne noch ein paar Kilo verlieren, kann aber viele Sachen wieder gut essen
Mit Zitat antworten
  #247  
Alt 29.03.2018, 01:07
Benutzerbild von Gärtner
Gärtner Gärtner ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2006
Ort: Schorfheide
Beiträge: 498
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Das dürfte individuell ganz verschieden sein, je nachdem, wie gut hinterher die Verdauung wieder funktioniert. Und das hängt wiederum zum guten Teil davon ab, wie viel Magen noch da ist. Ich bin mit 90 kg in die OP und wiege jetzt nach 12 Jahren 65 kg. Zunehmen geht faktisch nicht. Das Gewicht schwankt zwischen 64 und 66 kg, ist also ziemlich stabil, und das jetzt seit ca. 2 Jahren nach der OP. Zunahmen hat auch eine Menge Nachteile, weil der Magen ja hochgezogen ist und durch das Zwerchfell geht. Wenn ich also zunehme, dann drückt das Bauchfett auf Zwerchfell und Magen und wenn dann der Magen voll ist, und das geht schnell bei einem kleinen Magen, dann kann es Probleme mit der Atmung geben.
__________________
Es gibt zwei Arten, sein Leben zu leben: entweder so, als wäre nichts ein Wunder, oder so, als wäre alles ein Wunder. Ich glaube an Letzteres. (Einstein)
Mit Zitat antworten
  #248  
Alt 29.03.2018, 16:44
Falco11 Falco11 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Beiträge: 80
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hi Martin,

wie bist Du denn mit 145 kg in Deine Fahrerkabine gekommen?

Spaß beiseite: Was sagen denn Deine Ärzte zu dem Gewichtsverlust??

Weiterhin gute Besserung.

LG Falco
Mit Zitat antworten
  #249  
Alt 29.03.2018, 20:39
mart1973 mart1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2017
Beiträge: 125
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

hallo an alle, naja die Ärzte sagen daß sich das irgendwann stabilisiert. Mal schauen wann . Tja das ging wunderbar mit den Kilos im lkw naja und nun bin ich um viele Kilos leichter. Muss mich neu einkleiden. So am 10 April letzte Chemo
Danach Reha in Passau und dann Schwing ich mich mit zarten weniger Kilos wieder hinters Steuer.
Mit Zitat antworten
  #250  
Alt 29.03.2018, 21:20
mart1973 mart1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2017
Beiträge: 125
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hallo nochmal, was ich schlimm finde ist das ich durch den Gewichtsabbau auch Kraft Muskeln verliere. Hab kaum noch Kraft zu Verfügung. Denke Mal ich muss Mal ein Fitness Programm machen. Das ist schon seltsam das man soviel Gewicht und Kraft verliert. Naja wird schon wieder werden, dauert halt
Mit Zitat antworten
  #251  
Alt 29.03.2018, 23:06
fuzzi68 fuzzi68 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.10.2015
Ort: Landkreis München
Beiträge: 45
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

in der Reha fängt man üblicherweise mit leichtem Krafttraining an, aber auch Koordinationsübungen und Wassergymnastik, "therapeutisches Wandern", d.h. flotten Spaziergang.
Ich habe nach de Reha mit regelmäßigen Besuchen im Fitnessstudio angefangen, und bin seitdem, meist dreimal die Woche dort zu Kraft-Ausdauertraining und nunmehr vermehrt Gruppenkurse für Kardiotraining und Muskeln, die das Gerätetraining nicht erreicht.

Es wirkt....
Mit Zitat antworten
  #252  
Alt 11.04.2018, 00:10
mart1973 mart1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2017
Beiträge: 125
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

so letzte Chemo nach OP die sechste und allerletzte. Jippie. Dann 2wochen Pause. Dann geht's auf Reha drei Wochen. Und dann wieder arbeiten Wiedereingliederung. Und ich hoffe das dann bessere Zeiten kommen. Na Mal sehen.
Mit Zitat antworten
  #253  
Alt 12.04.2018, 19:56
Michael 1969 Michael 1969 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2017
Ort: Aachen/Würselen
Beiträge: 59
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Hey,

bei mir geht die Chemo jetzt nach der OP am Montag los. Habe jetzt nach der OP am 26.02. nochmal 10 kg abgenommen, insgesamt 15 kg. Bekomme nebenbei noch Nahrung über den Port. Hoffe ich kann zumindest mein Gewicht halten. Mart 1973 wünsche dir eine erholsame Reha.
Michael
Mit Zitat antworten
  #254  
Alt 16.04.2018, 09:49
monika.f monika.f ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2008
Ort: Mannheim und Königswinter
Beiträge: 100
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

Was das Abnehmen und Gewicht angeht meine Theorie (NICHT wissenschaftlich belegt!):

Ich vermute, das hat auch was mit dem individuellen Ausgangsgewicht zu tun. In der Reha (in der Klinik waren viele Menschen, die abnehmen wollen/müssen) hat mir ein Physiotherapeut erklärt, dass ein Mann mit 300 Kilo ca. 6000 bis 7000 Kalorien braucht, da nimmt er schon ab, wenn er nur mal auf 5000 kommt. Anscheinend ist das die Basis für die ganzen Magenverkleinerungsoperationen, nach denen die Menschen dann rasant abnehmen (bei vorher viel Gewicht).

Bei Ernährung über Vene oder Sonde dürfte es schwierig sein, den Bedarf von kräftigen Menschen zu decken. Dazu kommt, wie oben schon beschrieben, die veränderte Möglichkeit, alles gut zu verdauen und dem Körper zuzuführen. Dagegen kriege ich mit meinen jetzt 50 kg (von 53 kg vor der OP) den Bedarf von schätzungweise 1000 Kalorien relativ leicht zusammen (jetzt nach meinem bescheidenen Frühstück, es geht grad nicht so richtig, muss ich mich aber für heute ranhalten), Getränke, also Säfte, Milch, Bier, liefern ja auch Energie.

Nach der Rechnerei hört's dann aber mit dem Abnehmen auch irgendwann automatisch auf (wie auch bei Magen-Bypass und Co.).

Schlimmer als der reine Gewichtsverlust erscheint mir aber der prozentuale Muskelabbau und die damit einhergehende Schwäche. Damit habe ich grade auch zu tun, weil schwach = wenig Energie für Training, und der Kreis schließt sich. Das ist bei mir auch durch die Reha bzw. AHB nicht besser geworden. Und mit eiweißreichen Nahrungsmitteln habe ich grade Probleme, esse vegetarisch und Milchprodukte vertrage ich gerade nur eingeschränkt.

-----------------------
@ Michael,

alles Gute für die Chemo heute, und

@ Martin,

schon mal gute Wochen in der Reha!

Grüße,

Monika
Mit Zitat antworten
  #255  
Alt 17.04.2018, 22:38
mart1973 mart1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2017
Beiträge: 125
Standard AW: Tumor im unteren Bereich der Speiseröhre

hallo an alle,
So nächste Woche habe ich eine ct Untersuchung Vorsorge zwei Tage später dann die Besprechung was beim ct rausgekommen ist.
Und dann am 2 Mai ab zur Reha. Ja das mit der Esserei ist so eine Sache und ich hoffe auf der Reha was zu lernen wenn's ums Essen geht. Und auch ein wenig Erholung. So bis Denne Dan. Haltet alle den Kopf hoch und gebt niemals auf.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:51 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD