Einzelnen Beitrag anzeigen
  #8  
Alt 03.02.2014, 04:58
Norma Norma ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2005
Beiträge: 1.191
Standard AW: Wer von euch hat Progesteron gegen Krebs genommen?

Der Thread ist zwar alt (von 2008), aber immer noch aktuell.

Zitat:
Alle Zellen mit Ausnahme der Gehirn- und Muskelzellen teilen sich ständig. Die Gene, welche dieses Zellwachstum steuern, sind p53 und bc12. Wenn das Gen bc12 dominiert, werden aus normalen Zellen Krebszellen. Wenn das Gen p53 dominiert, geschieht das Gegenteil und das Zellwachstum wird kontrolliert und Krebs wird nicht auftreten.
Bei mir wurde eine Mutation auf dem p53 Gen festgestellt. Dagegen war mit bc12 alles in Ordnung.

Ich habe nie die Pille genommen, war aber eine Milchliebhaberin.

Der Tumor besaß die Merkmale: 99,9% Östrogen, 0% Progesteron.
KI67-Wert lag bei 45%.

Ich glaube, man kann nicht pauschal etwas völlig ausschließen oder als absolut relevant bezeichnen.

Um eine gesunde Zelle in eine Krebszelle zu verwandeln, sind meines Erachtens sehr viele Komponente nötig. Erst, wenn alles passt, haben Krebszellen eine Chance, sich ungestört zu vermehren.

Liebe Grüße
Norma
Diagnose Brustkrebs Nov. 2001
Diagnose Darmkrebs Juni 2007 bei meinem Mann
Mit Zitat antworten